Aktuelles

Öffnungszeiten unserer Kirche

zu den Gottesdiensten
ab 9. Januar  2023
 

            Sonntag:           
            Hl. Messe         08:30 Uhr      
            Vesper             18:00 Uhr

  

            Montag – Samstag      
                  Hl. Messe         07:00 Uhr
                Vesper             18:00 Uhr

 

         Stille Anbetung

            Täglich:         15:00 – 17:30 Uhr

 

 Adventspredigten

Abendgebet

Gottesdienst in der Weihnachtszeit

Adventspredigten im  Kloster St. Magdalena

 

Im Advent laden wir an den vier Sonntagen, jeweils in der Vesper
um 18:00 Uhr,  zu den Adventpredigten in unsere Klosterkirche
St. Magdalena ein.

 

Damit wollen wir der Adventszeit einen besonderen geistlichen
Akzent geben.

 

Prediger ist der Theologe Klaus Haarlammert,  
Geistlicher Begleiter unserer Schwesterngemeinschaft.

 

27. November (18:00 Uhr):Erster Advent – Sonntag,
 

„Vom dreifachen Advent.
Heute will Gott in uns und durch uns zur Welt kommen“.

 

4. Dezember (18:00 Uhr): Zweiter Advent – Sonntag,


„Gestalt des Advent: der heilige Dominikus,
der nur mit Gott und von Gott sprach“.

 

11. Dezember (18:00 Uhr): Dritter Advent – Sonntag,
 

 „Gestalt des Advent: der heilige Josef,
das schweigende und zupackende Ja“.

 

18. Dezember (18:00 Uhr): Vierter Advent – Sonntag,
 

„Gestalt des Advent: die Gottesmutter Maria,
die Gott in sich trug und zur Welt brachte“.

 

Abendgebet abwechselnd im Dom und

in unserer Klosterkirche 

 

Hineinsingen in das Geheimnis von Weihnachten

 

Im Advent haben die letzten sieben Tage vor dem Weihnachtsfest einen besonderen Charakter. Vor allem in klösterlichen Gemeinschaften singen sich die Schwestern oder Brüder ab dem 17. Dezember mit den sogenannten O-Antiphonen in das Geheimnis der Geburt Christi hinein. Am Ende jeder Vesper zum Magnificat singt man diese jahrhundertealten Antiphonen. Der Name O-Antiphon kommt von dem ausgeprägten O-Vokal zu Beginn jeder dieser sieben Antiphonen.

 

O Weisheit, O Adonai, O Spross aus Isais Wurzel, O Schlüssel Davids, O Morgenstern, O König aller Völker, O Immanuel 

 

Mit diesen Namen wird um das Kommen Gottes gerufen. Es ist Ausdruck der Sehnsucht nach der Ankunft Christi in unseren Herzen.

 

In der Zeit vom 17. bis 23. Dezember jeweils um 20:00 Uhr laden wir zu diesem abendlich stimmungsvollen Gebet  ein und setzen damit den Akzent auf Stille und Besinnung, der diese vorweihnachtlichen Tage prägen kann.

 

O-Antiphonen im Dom und in der Klosterkirche:


Samstag,     17. Dezember   im Dom
Sonntag,      18. Dezember   in der Klosterkirche
Montag,       19. Dezember   im Dom

Dienstag,      20. Dezember  in der Klosterkirche

Mittwoch,     21. Dezember  im Dom
Donnerstag, 22. Dezember   in der Klosterkirche

Freitag,        23. Dezember   im Dom
 

 

Erinnerung an die Taufe der

heiligen Edith Stein

 

Aus Anlass des Geburtstages der heiligen Edith Stein laden wir Sie am Mittwoch, 12. Oktober, um 18 Uhr zur Feier der Heiligen Messe mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann in unsere  Klosterkirche ein. Noch einmal soll die Taufe von Edith Stein im Mittelpunkt stehen, die sich am 1. Januar zum hundertsten Mal jährte. Sie verstand sie als „Wiedergeburt“ zu einem neuen Leben, als einen „zweiten“ Geburtstag. – Edith Stein (1891 bis 1942), Jüdin und Philosophin, wurde 1922 in Bergzabern getauft, lebte und wirkte von 1923 bis 1931 in Speyer als Lehrerin im Kloster St. Magdalena und trat 1933 in Köln in den Orden der Karmelitinnen ein.

Am 9. August 1942 wurde Edith Stein im KZ Auschwitz ermordet.

Neues Bild mit Text >>

 

 

Montag, 08. August 2022:

Fest des Hl. Dominikus,

Gründer des Dominikanerordens,

 

18:00 Uhr  festliche Eucharistiefeier mit Vesper

Dienstag, 9. August 2022

 

 80. Todestages der Hl. Edith Stein

 

18:00  Uhr  Heilige Messe
mit Herrn Dompfarrer Matthias Bender

 

Der Theologe Klaus Haarlammert stellt       Edith Stein als "Seelsorgerin“ 
vor, ein Aspekt, der bisher nur wenig beachtet wird.

   

    15. Generalkapitel

vom 27. Dezember 2021 bis 5. Januar 2022

Am 27. Dezember eröffnete Herr Weihbischof Otto Georgens unser 15. Generalkapitel mit einem feierlichen Gottesdienst, und am 29. Dezember leitete er nach der Eucharistiefeier die Wahl der Generalleitung.

Als unsere neue Generalpriorin wurde Schwester Roberta Santos da Rocha vom Generalkapitel gewählt. Zudem traf das Generalkapitel weitere Personalentscheidungen: Neben der Generalpriorin wurde Schwester Estella Coronel zur Generalvikarin gewählt und Schwester Regina Fischer zur Generalprokuratorin. Sie bilden für die nächsten vier Jahre den Generalrat, zusammen mit noch drei Schwestern: Schwester Waltraud Langhans, Schwester Judite Santana sowie Schwester Amparo Palomino Aguilar.

8. August: Fest des Heiligen Dominikus

Geistliches Konzert anlässlich des 800. Todestages unseres Ordensgründers Dominikus

6. August: Erinnerung an unseren Ordensgründer

"Der heilige Dominikus"

Am 6. August 1221 starb Dominikus in Bologna.

Sein Grab befindet sich heute in der Bologneser

Konvents-Kirche, die seinen Namen trägt.

 

2021 gedenken wir des 800. Todestages

unseres Gründers.

 

Am 27. November 2020  starb
Sr. Bernhilde Schmitt
im Alter von 83 Jahren.

 

Sie war lange Zeit Lehrerin an der

Edit-Stein-Realschule in Speyer.

 

Gott erlöste sie von ihrem langenLeiden, das sie mit viel Opferbereitschaft und Geduld ertragen hat.

 

 

Am 23. Juni 2020 rief Gott,

unser Herr und Erlöser,

unsere Mitschwester,

 

Sr. M. Luz Elena Portugal OP

 

nach schwerer, mit großer Geduld ertragener Krankheit im Alter von

52 Jahen in seinen ewigen Frieden heim.

 

                                       Wir gedenken

Auch das

Kloster St. Magdalena

trauert um den ehemaligen
Bischof von Speyer, Dr. Anton Schlembach, der am Montag, 15. Juni 2020, im Alter von 88 Jahren verstorben ist.

Das Requiem und
die Beisetzung
finden am Mittwoch, 24. Juni,
um 13:00 Uhr im Dom
zu Speyer statt.