Die Vorbereitung auf das Ordensleben  

 

Sie umfasst drei Abschnitte:

 

  • Das Postulat
     
  • Das Noviziat
     
  • Die Zeit der zeitlichen Gelübde

 

Kreuz mit dem Dominikanerwappen

Das Postulat dauert in der Regel sechs Monate. Es ist eine Zeit, in der die Formung zum Ordensleben beginnt, eine Zeit, in der sowohl die Kandidatin als auch die Ordensgemeinschaft die Eignung der Postulantin für das Ordensleben prüft.

Habit, weißer Schleier, Mantel, Gürtel, Rosenkranz

Das Noviziat beginnt mit der Einkleidung.
Die Postulantin empfängt das weiße Ordenskleid des Dominikanerordens zusammen mit dem schwarzen Mantel, dem Rosenkranz und dem Gürtel sowie den weißen Novizenschleier.
Das Noviziat dauert zwei Jahre. Während dieser Zeit soll die Novizin in das Ordensleben hineinwachsen und sich ihrer Berufung klar werden.

Augustinusregel, Konstitutionen, Professkreuz

Die Zeit der zeitlichen Gelübde beginnt mit der Erstprofess, in der sich die Novizin durch die drei Gelübde: Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam Gott weiht und sich an unsere Gemeinschaft bindet, zunächst für zwei Jahre. Danach erfolgt die Erneuerung der Gelübde für drei Jahre.

 

Diese fünf Jahre der zeitlichen Gelübde dienen der weiteren Einübung in das Ordensleben, der religiösen und apostolischen Formung und der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Kreuz im Kloster

 

 

 

Mit der freien Entscheidung zur Ablegung der ewigen Gelübde nach fünf Jahren bindet sich die Schwester endgültig an die Ordensgemeinschaft.

 

Unsere jungen Schwesten